Innenhafen Duisburg

Wo wir schon mal in Duisburg waren, sollte auch ein kleine Abstecher zu dem Innenhafen nicht fehlen. Zum einen kann man da ganz gut essen, ein Tipp ist das L’Osteria. Hier gibt es mega große Pizzen, die dazu noch super lecker sind. Zum anderen bietet der Innenhafen auch interessante Fotomotive, besonders zur blauen Stunde, wenn die alten Ziegelbauten schön beleuchtet werden. Auf der anderen Seite gibt es dann schon fast futuristische anmutende Achitektur.

Landschaftspark Duisburg

Der Landschaftspark umfaßt ca. 180 Hektar um ein stillgelegtes Hüttenwerk. Die alten Anlagen bieten einen schönen Kontrast aus Stahl, Rost und Beton. Inzwischen durfte sich die Natur schon wieder ein Stück  zurück erobern. Die alte Ziegelbauten, Werks- und Turbinenhallen werden heute teils durch Vereine und für verschiedene Veranstaltugen genutz. Es gibt einen Kletterpark und das alte Gasometer wird heute als Abenteuerspielplatz für Taucher genutzt.
Im Juni fand z.B. wieder die Photo + Adventure auf dem Gelände statt. Ein kleine Messe Rund um Fotografie und Reisen , wo allerlei Ausstellern ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten. Das Rahmenprogramm bilden dann diverse Vorträge, Multivisionsshows und Workshops, die allerdinges meist schon vorher gebucht werden sollten. Da wollte ich schon länger mal  zu dieser Messe wollte, hab ich es in diesem Jahr endlich mal geschaft. Im Anschluß hab ich dann noch ein Paar Impressionen von dem alten Hüttenwerk mit genommen.

 

Lowrider

Im alten Güterbahnhof hatte ich die Gelegenheit ein paar Autos zu fotografieren. Extrem Tief standen sie in der alten Ziegelhalle, ein schwarzer GTI und ein weißer R32.

Carlswerk Museum

In Mägdesprung Harzgerode befindet sich ein kleines Museum der Carlswerke. Bereits um 1825 wurde hier eine Fabrik errichtet und Kunstgussteile gefertigt. Gussöfen, Gussrahmen, Bügeleisen bis zu Gussmaschinenteilen. Heute ist Mägdesprung nahezu eine Geisterstadt. In den wenigen Häusern wohnen nur noche eine Handvoll Menschen, doch in dem kleinem Fabrikgebäude der Carlswerke ist ein kleines Technikmuseum entstanden. Hier wird dem interessierten Besuch alles liebevoll erklärt, gezeigt und vorgeführt. Wer in der Nähe ist sollte unbedingt mal vorbei schauen.

Die Berge und der Himmel

Ein paar schöne Impression von dem Lichtspiel zwischen Himmel und Berge möchte ich euch noch zeigen. Genauso wie den Sternenhimmel der letzten Nacht.

Berchtesgadener Land voller Wolken

Das zweite Mal in Bischofswiesen, das zweite Mal mit durchwachsendem Wetter. Nachdem der gestige Tag vom Dauerregen gesegnt war, war es heute zumindest trocken. Aber die Sonne schafte es nur selten durch die dichten Wolken zukommen. Den halben Tag verbrachte ich mit meiner Mutter in Berchtesgarden. Durch die kleine Stadt schlender, Essen und im Salzshop des Salzwerkes etwas Salz einkaufen.
Zum Abend war ich dann in Ramsau etwas an der Ache entlang und in Maria Gern noch zum Abendessen.

 

Rothenburg ob der Tauber

Die mittelfränkische Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber. Die mittelalterliche Altstadt ist mit ihren historischen Gebäuden währende des Krieges weitersgehend erhalten geblieben. Was zerstört wurde, wurde wieder originalgetreu aufgebaut und zieht eine Menge Touristen aus dem In- und Ausland an. Überall in der Stadt findet man die  angeschlagenen Informationen, Tafeln mit Erklärungen, Speisekarten und Informationen von den Geschäften usw., in Deutsch, Englisch und Chinesisch. Es ist also ein beliebter Anziehungspunkt für die Reisegruppen von nah und fern.
Leider war ich nur eine Nacht in dem kleinen Städtchen, dafür aber direkt am Marktplatz in einem altehrwürdigem Haus aus dem Jahre 1300. Nach Sonnenuntergang werden viele Gebäude schon ausgeleuchtet, allerdings macht es das fotografieren schwer, da die Lampen mit unterschiedlichen Farbtemparaturen leuchten. Für das Auge schön anzusehen, aber der Senor meiner Kamera hatte es damit nicht leicht.

Auf den ersten Bilder findet man das Fleisch- und Tanzhaus (links) und Jagstheimerhaus (rechts), welches heute ein Apotheke beherbergt, am Marktplatz. Das Gebäude mit dem Nachtwächter im Vordergrund, ist das Plönlein. Die weiteren Bilder sind während eine kleinen Stadtrundganges entstanden.

Mühle im Sonnenuntergang ~ Bavenhausen

Gestern nutzte ich den schönen Spätsommerabend und bin mal wieder bei der Bavenhauser Mühle, in den Nähe von Lemgo, gewesen. In weichem abendlicht strahlte die Mühle auf der Kuppe, von wo man eine schöne Aussicht auf den Sonnenuntergang genießen konnte.
Am Himmel zogen seichte Schleierwolken auf, während die Sonne langsam unterging und die gesamte Landschaft in ein goldiges Licht tauchte. Ein richtige schöner Spätsommerabend.

 

Warsteiner Mongolfiade

Grad noch rechtzeitig haben wir den Weg in den oberen Steinbruch von Warstein gefunden um den nachmittaglichen Strat der Heißluftballone zu sehen. Als wir dann oben waren ließen sich die Ballonefahrer aber noch etws Zeit, bis sie sich am Horizont vom Veranstaltungsplatz erhoben. Doch der Wind stand günstig und trieb die Ballone direkt an dem Steinbruch vorbei, so dass man sie lange beobachten konnte. Zur Freude der etlichen Zuschauer, die sich ebenfalls an dem Seinbruch eingefunden hatten. Zahlreiche Ballone im Abendlicht über den Steinbruch.

Eisenbahn Viadukt ~ Altenbeken

Da der Eisenbahn Viadukt in Altenbeken des Nachts so schön angestrahlt wird, sollte er sich grad im Dunkeln gut als Fotomotiv eignen. Leider war es gar nicht so einfach eine schöne Stelle mit gutem Blick auf den Viadukt zu finden. Zwei ganz schön Stellen haben wir gefunden und auch genutzt.

 

Seite 1 von 3123