Freilichtmusem

Ein Besuch im Freilichtmuseum geht ja eigentlich immer. An diesem Samstag sollte eingentlich ein Gewitter aufkommen und wir hatten uns schon auf dramatische Wolkenformationen am Himmel eingestellt, doch das blieb aus. Stattdessen war nur schwüle Luft und mal mehr mal weniger Wolken am Himmel.

Mit der Kugel im Freilichtmuseum

In der Fotografie gibt es seit einiger Zeit so einen Trend durch eine Glaskugel zu fotografieren.
Da sich nun zwei Freunde vom Fotostammtisch solche Kugeln besorgt haben, wollten wir doch damit mal ein wenig herum experimentieren.
Dafür haben wir dann einen Ausflug ins Freilichmuseum nach Detmold gemacht und etwas mit der Glaskugel gespielt.

Langer Donnerstag

Ausflug ins Freilichtmusem Detmold

Treffen unter Fotofreunden

In den Monaten Juli und August hat das Freilichtmuseum Detmold sein Pforten jeden Donnerstag  bis 21:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist ab 17:00 Uhr bereits frei und so kann man noch fünf Stunden nach herzenslaune durch die Anlage spazieren. Der Großteil der über 100 historischen Gebäude schließen zwar bereits um 18:00 Uhr,  aber das sollte uns bei unserem gestrigem Foto-User-Treffen nicht weiter stören. Eher im Gegenteil. So könnten wir uns abseits der Besucherströme in aller Ruhe unserem Hobby widmen.

Wir traffen uns um 18:00 Uhr an der Kasse um dann gemeinsam den Rundgang zu starten. Wärend die ersten, die Wartezeit, mit ein paar Aufnahmen gleich hinter dem Eingang uberbrückten, stieß ich erst als letzter dazu. Nach der kurzen Begrüßungsrunde führt uns unser Weg zu der Windmühle auf halben Weg zum Sauerländer Dorf. Und von dort ging es weiter vorbei an der Kirche runter ins Paderborner Dorf. Dort steuerten wir dann die Außengastronomie des “Weißen Ross” an, bis dann die Sonne mit ihren letzten strahlen die Gebäude in ein fantastisches Licht tauchte, bevor sie gänzlich hinter den tiefhängenden Wolken verschwand. Ein paar Angstropfen die vom Himmel fielen sollten uns nicht weiter strören und so bekamen wir zum Abschluß noch einen leichten Regenbogen zu sehen, bevor wir pünktlich um 21:00 wieder vor der Kasse standen. Unterwegs sind uns nur wenige Besuche begegned, so dass wir die  historische Kulisse fast für uns alleine hatten. Ein schöner Ausflug, der wiederholt werden will.