Vollmond bei den Externsteinen

Für die heutige Vollmondnacht wurde uns eine klare Nacht versprochen. Am frühen Abend sah es erst gar nicht danach aus, aber es klarte auf und wir hatten dann doch einen recht wolkenfreien Nachthimmel. Das paßte sich gut, denn heute bestand uns eine Supervollmond bevor. Von einem Supervollmond spricht man, wenn der Mond besonders nahe an die Erde kommt. Er muß weniger als 367607 km an die Erde heran kommen um Supervollmond zu sein. Die heute Entfernung betrag nur 358993 km. Durch den geringen Abstand zur Erde wird der Mond rund 14% größer. Bemerkbar macht es sich aber nur im direkten Vergleich und wann hat man den schon.

Diese Nacht sind wir dann mal zu den Externsteinen gefahren um die ohnehin schon mystischen Felsen dann im Vollmondlicht zu bewundern. Der Vollmond und die lange Belichtungszeiten lassen die Steine schon fast wie bei Tageslicht wirken. Doch alle Bilder sind in der Zeit von 21:00 – 23:00 Uhr entstanden. Und da schien nur der Mond.

Halbmond

Gestern abend stand der Mond tief und erschien sehr orange.
Die Luft war einigermaßen klar, so dass man ganz gut Fotos machen konnte.

_MG_1034

Eichhörnchen

Letzten Sonntag machte sich ein Eichhörnchen an den Rissen in unserer Straße zu schaffen.
Ich vermute mal das irgendwelche Salze dort vorhanden waren, worüber sich das kleine Hörnchen hermachte.
Die Straße ist eine Sackgasse, wo auf einem Sonntag morgen nicht so viele Autos verkehren. Daher konnte ich das Schauspiel gute 10 Minuten lang beobachte, bevor dann doch ein Auto kam und das kleine Hörnchen das weite suchte.