Auf dem Weg ins Salzkammergut – Fuschel am See

Bei herlich blauem Himmel und Sonnenschein mußte ich leider Bischofswiesen verlassen. Doch kein Grund um traurig zu sein, die nächsten Tage im Salzkammgut, genauer in Fuschel am See, stehen mir ja noch bevor.
Da der Weg nicht weit ist, hab ich mir etws Zeit gelassen. Bin noch mal rauf nach Maria Gern, um endlich den Watzmann mal zu sehen. Dann noch über den Obersalzberg, auf die Rossfeld Panorama Straße runter nach Bad Dürenberg. Dort hab ich mir noch eine alte Kirche angesehen, bevor ich dann weiter runter über Hallein Richtung Fuschel am See zu kommen. Alles bei strahlendem Sonnenschein, der einen die letzten verhangenden Tag schnell vergessen läßt.

Letzter Tag im Berchtesgadener Land

Zumindest an meinem letzten Tag im Berchtesgadener Land kam die Sonne mal zeitweise durch.
Genutzt hab ich den Tag dann mal mit einer kleine Tour über das Hochschwarzeck und einer kleine Wanderung über den Ettenberg.
Am Nachmittag war ich dann noch am Hintersee und zur blauen Stunde in Ramsau. Schade, dass das Wetter erst heute so beständig wurde.
Morgen geht es dann weiter nach Fuschel am See, bin mal gespannt was mich dann dort erwartet.

Gollinger Mühle

Nieselregen anstatt Dauerregen. Immerhin gab es zwischen durch dann auch mal weitestgehend Regenfreie Stunden. Doch für eine Besuch bei der Gollinger Mühle war es ganz okay. Die Mühle befindet sich, wie der Name schon sagt, in Gollingen am Gollinger Wasserfall.
Zunächst bin ich mal über den Bach und hab nach der Mühle ausschau gehalten. Etwas den Bachlauf aufwärts liegt sie quasi genau gegenüber vom Wasserfall.

Dauerregen in den Alpen

Heute war wieder mal Dauerregen angesagt, ich glaub es hat nicht mal für 10 Minuten aufgehört.
Tja was will man an so einem Tag machen? Vormittags war ich noch mal in Maria Gern und hab mir einen Fotopunkt für die Kirche gesucht. Anschließend hab mir die Zeit einwenig mit Shopping vertrieben und am späten Nachmittag bin ich Richtung Hintersee gefahren. Da es dort auch sehr trübe aussah, entschoss ich mich etwas durch den Zauberwald zu wandern. Der Weg führte mich dann noch zum Wartstein von wo man eigentlich eine schöne Aussicht geniessen könnte. Eigentlich!

Berchtesgadener Land voller Wolken

Das zweite Mal in Bischofswiesen, das zweite Mal mit durchwachsendem Wetter. Nachdem der gestige Tag vom Dauerregen gesegnt war, war es heute zumindest trocken. Aber die Sonne schafte es nur selten durch die dichten Wolken zukommen. Den halben Tag verbrachte ich mit meiner Mutter in Berchtesgarden. Durch die kleine Stadt schlender, Essen und im Salzshop des Salzwerkes etwas Salz einkaufen.
Zum Abend war ich dann in Ramsau etwas an der Ache entlang und in Maria Gern noch zum Abendessen.

 

Rothenburg ob der Tauber

Die mittelfränkische Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber. Die mittelalterliche Altstadt ist mit ihren historischen Gebäuden währende des Krieges weitersgehend erhalten geblieben. Was zerstört wurde, wurde wieder originalgetreu aufgebaut und zieht eine Menge Touristen aus dem In- und Ausland an. Überall in der Stadt findet man die  angeschlagenen Informationen, Tafeln mit Erklärungen, Speisekarten und Informationen von den Geschäften usw., in Deutsch, Englisch und Chinesisch. Es ist also ein beliebter Anziehungspunkt für die Reisegruppen von nah und fern.
Leider war ich nur eine Nacht in dem kleinen Städtchen, dafür aber direkt am Marktplatz in einem altehrwürdigem Haus aus dem Jahre 1300. Nach Sonnenuntergang werden viele Gebäude schon ausgeleuchtet, allerdings macht es das fotografieren schwer, da die Lampen mit unterschiedlichen Farbtemparaturen leuchten. Für das Auge schön anzusehen, aber der Senor meiner Kamera hatte es damit nicht leicht.

Auf den ersten Bilder findet man das Fleisch- und Tanzhaus (links) und Jagstheimerhaus (rechts), welches heute ein Apotheke beherbergt, am Marktplatz. Das Gebäude mit dem Nachtwächter im Vordergrund, ist das Plönlein. Die weiteren Bilder sind während eine kleinen Stadtrundganges entstanden.

Mühle im Sonnenuntergang ~ Bavenhausen

Gestern nutzte ich den schönen Spätsommerabend und bin mal wieder bei der Bavenhauser Mühle, in den Nähe von Lemgo, gewesen. In weichem abendlicht strahlte die Mühle auf der Kuppe, von wo man eine schöne Aussicht auf den Sonnenuntergang genießen konnte.
Am Himmel zogen seichte Schleierwolken auf, während die Sonne langsam unterging und die gesamte Landschaft in ein goldiges Licht tauchte. Ein richtige schöner Spätsommerabend.

 

Warsteiner Mongolfiade

Grad noch rechtzeitig haben wir den Weg in den oberen Steinbruch von Warstein gefunden um den nachmittaglichen Strat der Heißluftballone zu sehen. Als wir dann oben waren ließen sich die Ballonefahrer aber noch etws Zeit, bis sie sich am Horizont vom Veranstaltungsplatz erhoben. Doch der Wind stand günstig und trieb die Ballone direkt an dem Steinbruch vorbei, so dass man sie lange beobachten konnte. Zur Freude der etlichen Zuschauer, die sich ebenfalls an dem Seinbruch eingefunden hatten. Zahlreiche Ballone im Abendlicht über den Steinbruch.

Eisenbahn Viadukt ~ Altenbeken

Da der Eisenbahn Viadukt in Altenbeken des Nachts so schön angestrahlt wird, sollte er sich grad im Dunkeln gut als Fotomotiv eignen. Leider war es gar nicht so einfach eine schöne Stelle mit gutem Blick auf den Viadukt zu finden. Zwei ganz schön Stellen haben wir gefunden und auch genutzt.

 

Leonardo Glass Cube ~ Herste

Der Leonardo Glass Cube ist in Herste bei Bad Driburg zu finden und besticht durch sein einzigartes Design.  Das futuristisch anmutende Gebäude dient dem Hersteller Leonardo als Showroom, wo er seine Produkte artgerecht präsentieren kann. Das Gebäude wrrde mit einer pfostenfreie Glasfassade mit einer Seitenlänge von je 36 m erbaut. Seine zwei Etagen bieten rund 2800 m² Platz. Die Glasscheiben haben eine Höhe von 6 Metern und 2 Meter Breite. Gestütz wird das Dach durch 3 „genetics” im Innenraum, das sind  6 m hohe skulpturale 3-D
Verbindungselemente. Unterhalb des Glass Cube befindet sich noch ein Untergeschoss, welches durch grßzügige Treppen erreichbar ist. Durch fromvolle Betonemlemente, die rund um das Gebäude die Wege bilden, wirkt der Gesamtkomplex wie aus einer fern Zukunft.

 

Seite 2 von 712345...Last »